Neue LEITUNG

Die PNMS Amstetten hat ab 1. September 2020 eine neue Leiterin.

 Es ist Frau Doris RIEDL-ANDRAE.
Die Leitung der PNMS Amstetten geht somit an eine sehr kompetente Pädagogin!

Frau Riedl-Andrae wohnt in Amstetten und unterrichtet aktuell an der NMS Allhartsberg. Sie ist geprüft in Deutsch und Biologie, ist Lerndesignerin und Mitarbeiterin an der PH NÖ.

Ich freue ich mich sehr, dass sich der Schulerhalter nach dem Hearing für Frau Doris Riedl-Andrae entschieden hat und dass Frau Doris Riedl-Andrae diese Aufgabe auch annimmt.

In der ersten Ferienwoche darf ich den wirklich gut aufgestellten Schulbetrieb an Frau Doris Riedl-Andrae übergeben. So hat sie vor ihrem offiziellen Start genügend Zeit, sich mit den Menschen und der Institution vertraut zu machen.

Ich wünsche Frau Doris Riedl-Andrae alles Gute bei der neuen Aufgabe!

Maria Hosa

 

Herzlich willkommen an der Privaten Mittelschule Amstetten; Voranmeldung

 

PNMS Amstetten: (Aus-)Bildung auf hohem Niveau auf der Basis von wertschätzender Begegnung

Unser Jahresmotto für das Schuljahr 2019/20 ist:
Wir sind Mitgestalter dieser Erde: Ich will. Ich kann. Ich schaffe es.

Wenn Ihre Tochter/Ihr Sohn jetzt die 3. VS besucht und Interesse an unserer Schule hat, dann bieten wir in der aktuellen Zeit für Sie an:
Schicken Sie uns das ausgefüllte
Voranmeldeblatt_plus_Vorstellung auf pnms.amstetten@noeschule.at oder mit der Post. Wenn dieses bei uns eingelangt ist,  wird Ihr Kind  fix in die Liste der VORangemeldeten aufgenommen.

Das entsprechende Voranmeldeblatt_plus_Vorstellung finden Sie hier:

Icon

Voranmeldung 2020/21 806.09 KB 39 downloads

...

 

Neueste Beiträge:

Exkursion der 4. Klassen

Am 20. Februar 2020 fand für die SchülerInnen der vierten Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts die Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Mauthausen statt.

Dieser Ort soll die Erinnerung an diese Periode der österreichischen Geschichte wach halten und deren Opfer gedenken.

Bei einem geführten Rundgang durch die Gedenkstätte konnten die Jugendlichen einen Eindruck vom brutalen Umgang der NS-Leute mit den Häftlingen im Konzentrationslager gewinnen.

Die SchülerInnen waren sehr bewegt angesichts dieser unvorstellbaren Gräueltaten an Menschen, die hier passierten.

Christiana Fischer

zu den Fotos…

 

Fasching

Diese wunderschöne Faschingsstorte haben Sarah und Lydia selbst gebacken und mit Fondant verziert.

Besuch der Zauberflöte

Einen wunderbaren Nachmittag durften die SchülerInnen der 1. Klassen in der Wiener Staatsoper erleben.

Jedes Jahr wird am Tag nach dem Wiener Opernball „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart für Kinder aufgeführt.

Dies war ein außerordentlich schönes Erlebnis zumal das Opernhaus mit vielen Kindern aus ganz Österreich gefüllt war.

Wunderbare Klänge der Wiener Philharmoniker und perfekte Stimmen von Sängern der Staatsoper ließen die SchülerInnen aufhorchen. War es die Arie des Papageno – „Ein Vogelfänger bin ich ja“ oder Taminos „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“, und nicht zuletzt die Arie der Königin der Nacht.

Außerdem trafen die SchülerInnen auf unseren Bundespräsidenten Alexander van der Bellen und konnten auch ein Foto mit dem Staatsoperndirektor Dominique Meyer erhaschen.

Ein erster Kontakt mit der Opernwelt ist vielleicht nun unvergesslich.

zu den Fotos…

 

SAMBESI – DER WILDE FLUSS IM SÜDEN AFRIKAS

Einen einzigartigen Vortrag hielt Herr Helmut Pichler für unsere Schüler und Schülerinnen am 14. Februar 2020. Der Gosauer Weltenbummler Helmut Pichler berichtete über eine Reise quer durch den Süden Afrikas. Sie folgte dem Sambesi-Flusslauf – von der Quelle in Sambia bis zur Mündung in Mosambik. Der Gosauer wandelte dabei auf Livingstones Spuren, dem Afrikaforscher und Missionar. Ein Abstecher nach Benin, Ghana und Togo rundete sein Afrika-Abenteuer ab.

Spektakulär sind die Victoriafälle, ebenso die Elefanten, Geparden, Flusspferde, Nashörner, Krokodile und die artenreiche Unterwasserwelt des Malawisees. Den Abschluss bildete ein Voodoofest in Benin. Voodoofeste stehen im Zeichen von rituellen Tänzen, traditionellen Gewändern und Ziegen, die als Schlachtopfer dienen.

Mit großartigen Bildern und Kurzfilmen wurde uns die fantastische Reise präsentiert. Beeindruckt haben auch die kulinarischen Spezialitäten der Reiseregion, wie beispielsweise getrocknete Mäuse.

Unter www.gosauer.at kann mehr über den Gosauer, der Abenteurer aus Leidenschaft ist, und seine faszinierenden Vorträge nachgelesen werden.

zu den Fotos…